Zielsetzung

Der Landesverband Nordrhein-Westfalen arbeitet unter dem Motto „Zusammenhalten – Zukunft gestalten” und bietet den Landsleuten vielfältige Unterstützung an:

• Beratung und Betreuung

• Maßnahmen zur beruflichen und kulturellen Integration

• Hilfe bei Behördengängen, bei Fragen
zum Fremdrentengesetz und zu anderen Rentenangelegenheiten

• Förderung der Jugend durch sprachliche, schulische, berufliche, gesellschaftliche und kulturelle Integration

• Neujahrsempfang für Ortsgruppenvorstände und Multiplikatoren mit einem mehrtägigen Schulungsseminar zu sozialen Fragen

• nach erfolgreichen Schifffahrten auf dem Rhein mit Kulturprogramm wurden landesweite Jugendkulturfeste in
Duisburg, Gelsenkirchen und Neuss durchgeführt

• Kultur-, Sport- und sonstige Veranstaltungen in den einzelnen Städten und Gemeinden sowie Begleitveranstaltungen zur landsmannschaftlichen Wanderausstellung

 

Zielsetzungen

• Verstärkte positive gesellschaftliche und politische Präsenz der Landsmannschaft und der Volksgruppe in der Öffentlichkeit. Broschüren wie „Erfolgreich in NRW. Deutsche aus Russland –
Potenziale für die Gesellschaft“ sowie weitere Print- und Druckmedien

• Zusammenarbeit mit dem nordrhein-westfälischen Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS NRW), dem Beirat der Landesregierung für Flüchtlinge und Spätaussiedler (Link), dem Elternnetzwerk NRW sowie der Vereinigung zur Integration der russlanddeutschen Aussiedler (Vira e.V.).

Ferner werden folgende Schwerpunkte in Angriff genommen:

• Schulung ehrenamtlich tätiger Landsleute im sozialen, rechtlichen und kulturellen Bereich

• Einbeziehung junger Deutscher aus Russland in die Aktivitäten der Landsmannschaft

• enge Zusammenarbeit mit Institutionen, Vereinen und kirchlichen Einrichtungen