Die Landesgruppe NRW

Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. ist eine gemeinnützige und politisch neutrale Organisation. Unser Ziel ist die Förderung der Integration der Deutschen aus der ehemaligen Sowjetunion durch Beratung und kulturelle Programme. Dabei arbeiten wir mit allen zuständigen Behörden und Institutionen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene sowie mit anderen Vereinen und Wohlfahrtsverbänden.

Einige Jahre nach der Gründung der Landsmannschaft wurde die Landesgruppe NRW als Unterorganisation ins Leben gerufen. Am 31. Mai bis 1. Juni 1958 in Düsseldorf fand die Delegiertenversammlung statt, bei der Bundesvorsitzende Pfarrer Heinrich Roemmich teilnahm und über der Fragen der Rückführung, der Rente, des Lastenausgleichs referierte. Die Festrede hielt der Vorsitzende des Verbandes der Landsmannschaften (BdV) Dr. Georg Baron Manteuffel-Szoege, MdB. Des Weiteren hielt Dr. Karl Stumpp einen Vortrag zum Thema „Die Geschichte der Russlanddeutschen, ihre wirtschaftlichen und kulturellen Leistungen“. Hier wurde am 1. Juni der erste Vorstand mit den Vorsitzenden Dr. Däschle gewählt.